Verfasst von: michrueg | 19/03/2010

Leere Architektur


Ein seltenes Bild in Zürich – die Stadelhofer Bahnhofsunterführung menschenleer.

Zwei Gedanken dazu:

Zentrale Orte in Zürich sind selten ohne Menschen anzutreffen. Zum Beispiel am Bellvue bin ich noch zu keiner Tages- oder Nachtzeit vorbei gekommen, ohne dass auch andere Leute gerade da waren.

Das ungewohnte Bild diese Gebäudes ohne Leute macht auch bewusst, dass Architekur für Menschen gemacht wird. Kein Bau wird für dessen Selbstzweck erstellt und steht für sich alleine, sondern dient den Bedürfnissen der Benutzer und entfaltet seine Bestimmung erst mit diesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: